HIV-Aufklärung an Schulen

Die Evangelische Universität in Afrika in Bukavu

Mit der Evangelischen Universität in Afrika startet das Difäm ein Aufklärungsprogramm für Studierende im Ostkongo. Sie sollen anschließend auch Schüler an den umliegenden Schulen über HIV und Aids informieren.

HIV und Aids sind im Osten der Demokratischen Republik Kongo noch immer ein großes Problem. Deshalb sollen die Studierenden an der Evangelische Universität in Afrika (UEA) über die Infektion und besonders über Möglichkeiten der Prävention aufgeklärt werden. Anschließend sollen sie ihr Wissen an Schüler von drei umliegenden Schulen weitergeben. 3000 Studenten besuchen derzeit die UEA im Panzi-Viertel der Provinzhauptstadt Bukavu, mit der das Difäm das Aufklärungsprogramm nun begonnen hat. Insgesamt sollen über 5500 junge Menschen über HIV und Aids informiert werden.

Dialoge fördern

Die Schüler und Studierenden erhalten zuerst die Möglichkeit einen HIV-Test zu machen. Danach soll zwischen ihnen, aber auch gemeinsam mit ihren Eltern, ein Dialog entstehen, in dem Sexualität thematisiert und beispielsweise über die Gefahren und Probleme einer frühen Heirat aufgeklärt wird. Einige der Studierenden vor Ort werden fachlich und pädagogisch geschult, um ihr Wissen als Multiplikatoren an andere weitergeben zu können. "Unsere Kommilitonen lernen, andere aufzuklären und Gesprächtabus zu brechen, um so ein größeres Verständnis in der Bevölkerung zu erreichen", sagt Studentensprecher Narcisse Bisimwa, der das Projekt von der UEA aus betreut.

Langfristige Aufklärung ermöglichen

Der Projektzeitraum mit der UEA umfasst bisher sechs Monate. Das Projekt wird nur an Schulen durchgeführt, an denen noch kein anderes Aufklärungsprogramm stattfindet. Durch die Ausbildung von Multiplikatoren an der Universität und an den Schulen kann das Projekt auch nach dieser Zeit fortgeführt werden und erreicht so immer mehr Jugendliche.

Unterstützen Sie die Arbeit des Difäm zur HIV-Prävention im Ostkongo mit Ihrer Spende, Stichwort: HIV

Downloads / Links

Spenden Sie für das Projekt "HIV-Aufklärung an Schulen:"

Jetzt online spenden

Mit einer Spende von

10 €

ermöglichen Sie in Malawi einen Krankentransport aus einem Dorf ins Krankenhaus.

 € 

Zwei Wege - eine Welt

Neuer Difäm-Film
Neuer Difäm-Film